Paintball in Prag gehört zu den Klassikern der Junggesellenabschied Aktivitäten.
November 4, 2015 | in: Blog

Beim Paintball Prag von seiner buntesten Seite entdecken

Paintball in Prag bringt Farbe in euren Junggesellenabschied

Paintball liegt schon seit einer Weile im Trend und gehört für viele so selbstverständlich zu einem Junggesellenabschied wie frisch gezapftes Bier. Ihr findet deshalb in unseren Action-Paketen neben Besuchen auf Schießanlagen, wo ihr mit echten Pistolen oder der Kalaschnikow auf Zielscheiben schießen könnt, fast immer auch ein Angebot, dank dessen ihr euch gegenseitig mit Farbkugeln beschießen könnt und so Action hautnah erlebt.

Wir organisieren euer Paintball Erlebnis in Prag

Wollt ihr euren JGA in Prag feiern, dann ist Paintball eh der absolute Klassiker. Vorteil dort: Ihr müsst euch in keiner engen Halle herumtreiben, deren Territorium schnell erschlossen ist, sondern könnt auf einer weitläufigen Outdoor-Anlage Strategien ertüfteln, wir ihr mit eurem Team die Gegner in die Enge treibt und schließlich euer Ziel erreicht und somit beim Paintball Prag ganz einfach von seiner bunten Seite kennen lernen. Damit ihr gut vorbereitet seid, beantworten wir euch hier die wichtigsten Fragen rund um euer Paintball-Vergnügen in Prag.

Worum geht es eigentlich beim Paintball in Prag?

Je nach Auffassung und Standpunkt kann man Paintball als Kriegs- oder als Strategiespiel begreifen. Klar ist – und da muss man auch nicht lange um den heißen Brei reden: Ihr schießt aufeinander, allerdings natürlich nicht mit gefährlicher Munition, sondern nur mit Farbkugeln, mithilfe derer ihr erkennen könnt, ob ihr den Gegner getroffen habt. Grundsätzlich handelt es sich beim Paintball um einen Mannschaftssport. Im Team versucht ihr, einen bestimmten Punkt auf einem Spielfeld zu erreichen oder möglichst viele eurer Mitspieler durchzukriegen – also zu verhindern, dass sie getroffen werden. Der sportliche Gedanke zeigt sich dabei unter anderem darin, dass es sogar Paintball-Ligen gibt, in denen Hobbyspieler gegeneinander die besten Strategen suchen. Denn darauf kommt es beim Paintball vor allem an: Es wird nicht blind drauflos geballert, sondern strategisch vorgegangen, um einen Geländegewinn zu erzielen.

Volle Action beim Paintball in Prag

Mit was wird da genau geschossen?

Ihr bekommt keine Waffen, sondern Markierer. Und geschossen wird nicht mit Munition, sondern mit Farbkugeln, die mit weicher Gelatine umhüllt sind. Der Inhalt ist von Anlage zu Anlage verschieden: Mal findet ihr Kartoffelstärke, Pflanzenöl und Lebensmittelfarbe drin, üblich ist heutzutage meist ein Stoff namens Polyethylenglykol. Auch wenn’s gefährlich klingt: Ist es nicht. Die Kugeln sind weder giftig noch umweltschädlich. Und umbringen werden sie euch schon gleich gar nicht.

Tun die Treffer weh?

Nun ja, einen gewissen Schmerz kann man nicht leugnen. Aber ihr seid ja harte Jungs, oder? Und wer beim Paintball Prag unsicher macht, sollte sowas abkönnen. Also, die Wahrheit ist folgende: Wenn ihr getroffen werdet, dann merkt ihr das. Es ist in etwa so, wie wenn euch jemand mit voller Wucht einen Tischtennisball an den Körper wirft. Man muss nicht gleich losheulen, könnte aber den einen oder anderen blauen Fleck davontragen (und zwar nicht nur der Lebensmittelfarbe wegen). Deshalb ist es wichtig, dass ihr fair miteinander umgeht – schließlich wollt ihr auch über den Junggesellenabschied hinaus miteinander befreundet bleiben, oder? Gesichtstreffer müssen deshalb nun wirklich nicht sein, und ein bisschen Rücksicht auf den Bräutigam, der in ein paar Tagen ungern als von blauen Flecken übersätes Monster vor den Altar treten will, versteht sich ja wohl von selbst.

Aber eine Schutzkleidung trägt man doch schon, oder?

Natürlich. Beim Paintball in Prag bekommt ihr die obligatorische Maske, die euer Gesicht und allen voran natürlich die Augen schützt, sowie einen sogenannten Jumpsuit – also einen Ganzkörperanzug. Der bewahrt vor allem eure Kleidung vor Farbflecken durch die Kugeln, die euch treffen. Die blauen Flecken auf der Haut dagegen hält er nicht ab. Deshalb ein paar Tipps, wie ihr euch kleiden solltet, wenn ihr auf die Anlage geht: Untenrum am besten eine weite, bequeme Jeans, in der ihr euch gut bewegen könnt, oder eine Joggingshose anziehen. Darauf achten, dass der Stoff nicht zu dünn ist – von wegen Schutzfunktion. Wollt ihr eure wichtigsten Teile schützen, dann bringt am besten einen Tiefschutz mit. Am Oberkörper empfehlen wir einen Kapuzenpulli. Mit der Kapuze könnt ihr euren Hals und die Ohren vor Treffern schützen. Auch ein Tuch, das ihr um den Hals wickelt, ist eine gute Idee. Womöglich wollt ihr außerdem gern Handschuhe tragen. Achtet aber darauf, dass eure Finger beweglich bleiben.

Beim JGA in Prag sollte eine Runde Paintball nicht fehlen.

Wenn ich Brille trage: Passt die dann überhaupt unter die Maske?

Ja, das tut sie. Dennoch empfehlen wir, beim Paintball Kontaktlinsen zu tragen. So sitzt die Maske besser und ihr lauft nicht Gefahr, dass eure Maske beim Atmen anläuft und ihr nichts mehr seht.

Worauf sollte man beim Schießen achten?

Eigentlich auf nichts. Allerdings seid ihr ja unter Freunden, und da solltet ihr vielleicht nicht unbedingt auf den Kopf zielen. Zwar ist es nicht schlimm, wenn ihr etwas Farbe schluckt, aber so lecker wie Steak oder Bier ist der Chemiemix defintiv nicht. Treffer am Oberkörper oder an den Armen tun es auch – und wenn ihr doch ein wenig fies veranlagt seid, dann zielt ihr einfach auf die Oberschenkel. Dort brennt es am meisten. Ganz wichtig: Aus kurzen Distanzen – in der Regel spricht man von drei Metern und weniger – solltet ihr nicht mehr schießen. Das tut dann echt weh. Wenn es einer eurer Gegner so nah zu euch geschafft hat, dann könnt ihr automatisch als getroffen gelten und seid raus.

Wer beim Paintball Prag von der knallbunten Seite kennenlernt, dem ist Spaß garantiert.

Muss ich mit meiner Munition sparsam umgehen?

Strategen würden euch raten, nicht einfach blind drauflos zu ballern. Erstens bringt das rein gar nichts und zweitens geht euch so ganz schnell die Munition aus. Fakt ist aber auch: Ihr könnt jederzeit Farbkugeln nachholen. Bei unserem Paintball-Paket in Prag sind zum Beispiel pro Person 100 Schuss Anfangsmunition inklusive, womit ihr eine ganze Weile hinkommen solltet. Also keine Sorge: Ihr müsst nicht das ganze Spiel lang versteckt in eurer Deckung sitzen, sondern könnt auch mal zum Angriff übergehen.

Welche taktischen und spielerischen Tipps gibt es beim Paintball in Prag?

Unendlich viele. Wir können hier auf keinen Fall alle aufschreiben. Unsere Grundtipps daher: Bereitet euch gut vor, schaut euch also vor allem vor dem Spiel das Spielfeld an, damit ihr die Winkel kennt und euch eine Taktik zurechtlegen könnt. Körperliche Fitness wäre auch nicht schlecht, damit ihr nicht nach fünf Minuten schon in den Seilen hängt und vor Hecheln keinen Schritt mehr vor den anderen setzen könnt (euer Slot für Paintball in Prag dauert übrigens zwei Stunden). Erinnert euch auch daran, dass ihr Mitspieler habt. Überlegt euch daher im Team vorab eine Taktik und besprecht sie, damit jeder genau weiß, welche Aufgabe er hat. Organisiert euch so, dass ihr euch gegenseitig deckt. Am besten ist, wenn ihr immer zu zweit seid, sodass niemand aus dem toten Winkel heraus überrascht werden kann. Achtet auf eure Laufwege und stimmt sie ab – nicht dass ihr euch plötzlich zu viert hinter einer Deckung wiederfindet, die eigentlich gerade mal so einen von euch schützt. Studiert auch die Laufwege der Gegner und versucht, ihre Taktik zu lesen. Stellt eure Taktik entsprechend um. Und: Schießt nicht einfach wild durch die Gegend, sondern zielt genau. Ansonsten fliegt zwar viel Farbe durch die Luft, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ihr einen Treffer landet, ist gering.

Wie stellt man die Teams zusammen?

Nach Lust und Laune, der Spannung wegen aber möglichst ausgeglichen. Theoretisch könnt ihr auch in mehr als nur zwei Teams gegeneinander antreten – also im Extremfall auch jeder gegen jeden. Doch wird dadurch das Geschehen auf dem Spielfeld unübersichtlicher und aus taktischer Sicht geht auch der Reiz des Spiels ein wenig verloren. Belasst es also am besten bei zwei gleichstarken Paintball Teams.

Können wir auch alle gegen den Bräutigam spielen?

Klar. Aber wahrscheinlich macht das keinem der Beteiligten so richtig Spaß. Dem Bräutigam nicht, weil er im Grunde keine Chance haben dürfte. Und euch nicht, weil ihr euch gar nicht anstrengen musstet, um euren Gegner zu treffen. Also doch lieber in gleichstarken Teams gegeneinander antreten.

Haben wir nach dem Paintball in Prag überhaupt noch Kraft, um dort abends richtig abzufeiern?

Das hängt in erster Linie von eurer Kondition ab. In jedem Fall werdet ihr auf der Paintball-Anlage in Prag zwei Stunden lang in Kniebeuge übers Feld rennen – und das schlaucht. Allerdings gibt es im Anschluss zur Erfrischung auch ein kühles Bier, was euch zu neuer Energie verhilft. Und selbst wenn die Muskeln nach dem Paintball ein bisschen schmerzen: Echte Kerle wird das doch nicht davon abhalten, in Prag einen zünftigen Junggesellenabschied zu feiern, oder? Also, Jungs, macht mit einer Runde Paintball Prag zum unvergesslichen Trip für euren JGA!

 


getagged: