Beim Junggesellenabschied flirten – diese Tipps helfen
Juli 26, 2016 | in: Blog

Möchtegern-Casanovas aufgepasst: So flirtet ihr beim Junggesellenabschied

Euer Junggesellenabschied in Prag steht an und du bist Single? Dann steht einem Flirt mit einer hübschen Tschechin natürlich nichts im Weg. Aber was, wenn du kein geborener Casanova bist? Keine Sorge – wir haben da mit einer Expertin gesprochen: Kezia Noble.

Die Britin ist eine der führenden Dating-Coaches und Flirt-Expertinnen für Männer. Sie hat unter anderem das Buch “The Noble Art Of Attracting Women” geschrieben und gibt regelmäßig Workshops, um Männern zum Flirt-Erfolg zu verhelfen.

Uns hat sie ihre besten Tipps und Tricks verraten, um beim Junggesellenabschied Wochenende in Prag und Co. nicht alleine  nachause (bzw. zurück ins Hotelzimmer) zu gehen.

Kenzia, erzähle uns ein bisschen über dich: Wie bist du zum Dating-Coach geworden?

Los ging das Ganze 2006. Ein Typ sprach mich an und erzählte mir, er sein “Flirt-Künstler”. Ich dachte mir nur: Was soll das denn sein? Damals hatte ich noch keine Ahnung, was es damit auf sich haben könnte.

Er erklärte mir, dass er Männern beibringt, wie man Frauen aufreißt. Meine erste Reaktion: “Also, hör mal! Anziehung kann man doch nicht beibringen. Entweder ist da eine Chemie oder eben nicht.”

“Oh, wenn du nur wüsstest”, antwortete er. Er erzählte mir dann, dass er am Wochenende ein Bootcamp veranstalten würde, bei dem er Männern die Kunst des Aufreißens beibrigen wollte. Er fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, vorbei zu kommen und den Teilnehmern ein wenig Feedback zu geben.  “Warum nicht?”, dachte ich und kam vorbei.

Unser Dating-Coach erklärt die Grundlagen des Flirtens

Ihr seid Single und besucht beim Junggesellenabschied Hamburg, Berlin oder München? Mit Kezias Tipps geht ihr nicht alleine nachhause.

Ich schaute mir alles genau an: Einige der Techniken klangen plausibel, aber vieles könnte man besser machen. Es kamen zum Beispiel Aussagen, denen ich niemals zustimmen würde, wie: “Es zeigt das Interesse der Frau, wenn ihre Füße in deine Richtung zeigen.”

Außerdem gab es kaum ehrliches, weibliches Feedback. Die Mädels beim Workshop waren nett, aber oft sagten sie nur das, was die Jungs hören wollten.

Am Ende habe ich, wie gewünscht, mein ehrliches Feedback gegeben und wollte gerade gehen – aber plötzlich standen die Männer in einer Schlange vor mir und wollten Einzelsitzungen mit mir buchen. Ich glaube, die haben vorher einfach noch nie ein ehrliches Feedback bekommen.

Naja, und so fing alles an. Ich habe mittlerweile über 2.000 Männer gecoached und mehrere Bücher veröffentlicht.

Findest du, dass diese Ganze “Kunst des Aufreißens” nicht trotzdem etwas übertrieben ist? Aus unserer Erfahrung heraus lernt man doch recht schnell jemanden kennen, wenn man optimistisch an die Sache rangeht?

Klar gibt es auch solche Leute, die einfach ganz natürlich schnell Mädels kennen lernen. Wenn jemand in der Gesellschaft von Frauen entspannt ist und eine Konversation führen kann, wenn er keine Probleme damit hat, zu Flirten und positive Erfahrungen damit gemacht hat – dann braucht er vermutlich nicht unsere Hilfe.

Wir helfen denjenigen, die mit dem Flirten keine positive Erfahrungen gemacht haben, zum Beispiel Männer, die schnell nervös werden – und davon gibt es eine Menge.

Wie sieht es mit “Angebot und Nachfrage” aus? In den 20ern geht man noch oft aus, trifft viele Menschen. Aber mit 38 sind deine Optionen langsam begrenzt, man will ja nicht der alte Opa im Club sein. Ist da was dran?

Auf jeden Fall. “Angebot und Nachfrage”  ist ein wichtiger Faktor. Aber weißt du was… viele unserer Jungs kommen aus großen Städten, aus New York oder London, manche kommen vom Arsch der Welt. Und alle haben die gleichen Probleme.

Aber es gibt da etwas, was das Ganze langsam verändert: Online Dating. Viele Jüngere gehen zum Beispiel viel weniger in Clubs und Bars, um Frauen aufzureißen; die machen das eher online.

Kezia Noble weiß, wie man die Frauen beim JGA rumkriegt

Kezia arbeitet seit Jahren als Dating Coach und erklärt euch, wie ihr erfolgreich flirtet – zum Beispiel beim Partywochenende in Köln oder Berlin.

Für mich ist das anders. Ich bin 35 und für meine Generation war Ausgehen eigentlich lange die einzige Möglichkeit, um Männer kennen zu lernen.

Aber jetzt verbingen viel mehr Leute Zeit Zuhause und online. Von daher ist das ganze “Angebot und Nachfrage”-Ding gar nicht mehr so relevant.

Liegt denn dann vielleicht gerade ein Vorteil darin, jemanden ganz der alten Schule nach, spontan offline anzusprechen?

Ich bin absolut dafür! Wenn man jemanden offline trifft, dann sieht man viel schneller die reale Person – Augenkontakt, Körpersprache, generelles Verhalten…

Wie kann man sich denn da am besten präsentieren? Hast du zum Beispiel einen Tipp zum Aussehen?

Ich bin komplett dagegen, jemandem zu sagen, wie er sich kleiden soll. Wenn die Frage aufkommt, antworte ich meistens: “Worin fühlst du dich wohl?” Man muss seinen Stil verkörpern.

Klar gibt es Männer, die mit ihrem Stil unzufrieden sind und denken, dass er sie nicht repräsentiert. Da kann man dann was machen.

Aber generell sollte man sehr vorsichtig sein, was die persönliche Ausdrucksweise angeht.  Es macht rein gar nichts, wenn man sich gerne etwas speziell oder exzentrisch kleidet – solange es deine Persönlichkeit verkörpert, ist das komplett irrelevant und dann kann es dir auch egal sein, was andere dazu sagen.

Und genau das ist dann ziemlich attraktiv.

Hat sich im Flirt-Verhalten über die Jahre etwas geändert? Gibt es einen aktuellen Trend?

Was Frauen an Männern anziehend finden, hat sich nicht grundsätzlich geändert. Eine Frau will einen Mann, der eine starke Wirklichkeit hat, der für sich und seine Entscheidungen einsteht. Sie will jemanden, der konsistent ist, der Sicherheit mit seinen Worten und Taten ausstrahlt und der die Führung übernehmen kann. Daran hat sich nichts geändert.

Mit unseren Tricks punktet ihr bei den Ladies

Mit unseren Ideen für den Junggesellenabschied landet ihr beim Flirten ganz weit vorne.

Was wichtig ist – und hier ist mir echt egal, was Feministinnen behaupten, denn wer hier nicht zustimmt, lügt ganz einfach: Eine Frau muss einen Mann zunächst respektieren, bevor sie ihn anziehend findet.

Ein Mann kann sich zu einer Frau hingezogen fühlen, ohne sie zu respektieren, das ist möglich. Aber umgekehrt geht das nicht – eine Frau kann einen Mann nicht attraktiv finden, wenn sie nicht ein bestimmtes Maß an Respekt für ihn empfindet.

Ok, eine letzte Frage zum Thema Junggesellenabschied: Glaubst du, es ist ein Vorteil oder ein Nachteil mit einer JGA-Gruppe in z.B. Prag oder Budapest unterwegs zu sein, wenn man Frauen treffen will?

Also, es ist ja so: Menschen haben immer einen ersten Eindruck davon, wer du bist. Wenn wir jemanden treffen, fällen wir oft sofort ein vorläufiges Urteil über jemanden. Wenn du zum Beispiel eine Frau in einem provokanten Outfit triffst, dann denkst du vielleicht, dass sie nicht sonderlich intelligent ist. Das ist natürlich ein absolutes Vorurteil – aber es wird vermutlich genau deine Reaktion sein.

Du denkst dir dann: “Okay, die ist sicher einfach rumzukriegen, nicht besonders intelligent, steht auf reiche Männer und so weiter.“ Da muss jeder durch.. Die Frau wiederum wird zum Beispiel denken: “Er ist mit einem JGA unterwegs, will eine gute Zeit haben, ich kann ihn wahrscheinlich nicht ernst nehmen.”

Mein Ratschlag: Das ist die perfekte Ausgangslage! Denn wen jemand sich ohne dich zu kennen ein Bild von dir macht, kannst du das für dich nutzen, in dem du das Bild brichst.

Nimm die Frau aus unserem Beispiel – platinblond, Brüste draußen, enger Minirock und dann fragst du sie, was sie so macht und sie sagt: “Ich studiere Astrophysik”. Bang! Und dann bist du am Haken. Das Ganze wäre natürlich schon cool genug, wenn sie seriös aussehen würde – aber durch diesen Bruch erscheint sie plötzlich als multi-dimensionale Person. Und das ist anziehend.

Also wenn du mit deinen Jungs auf einem Junggesellenabschied unterwegs bist und eine Frau dich sieht und sich ein “Vor-”Urteil bildet – nutze es aus. Sage etwas, das die Frau stutzen lässt. Etwas, das nicht in ihr Bild von dir passt – und du wirst sie an der Angel haben.

Das ist es, was ich Männern beibringe: Brich das Muster. Wenn jemand etwas über dich annimmt auf Grund deiner Kleidung oder der Gruppe, mit der du unterwegs bist, aber dann sagst du etwas, das dieses Bild aus der Balance bringt, dann ist das eine sehr starke Methode, um anziehend zu wirken.

So, Männer – breit für euer Abenteuer? Dann kontaktiert uns noch heute und lasst euch ein unverbindliches Angebot zusenden. Wir freuen uns auf euch!


getagged: