Klettersteig im Allgäu | Pissup Reisen

Klettersteig in Allgäu

 

Klettersteig in Allgäu

Was ist inklusive?

  • Tour Guide
  • Ausrüstung & Sicherheitsausstattung
Tagsüber

Hoffentlich seid ihr schwindelfrei! Beim Klettersteig (auch Via Ferrata genannt) geht es durch Drahtseile und Leitern gesichert durch die Berge.

Um was geht es?

Nervenkitzel in den Bergen! Via Ferrata lässt euch auf sichere Art und Weise Strecken meistern, die normalerweise auch für erfahrene Bergsteiger schwierig zu überwinden wären. Die Sicherung durch Leitern, Drahtseilen, Geländern und nicht zuletzt eurem Klettergurt ermöglichen es, dass ihr euch auch in den luftigsten Höhen absturzsicher bewegen könnt.

Wie läuft es ab?

Um 08.45 Uhr morgens geht es los: ihr trefft euch am Fuße des Berges, wo ihr eure Leihausrüstung bekommt. Diese besteht aus Helm, Gurt und Klettersteigset. Danach fahrt ihr ein Stück mit der Seilbahn. Unterwegs gibt es dann eine Einweisung in alle wichtigen Aspekte des Klettersteigs. Von der Bahnhstation sind es dann noch 20 Minuten zu Fuß bis zum Einstieg des Via Ferrata. Von dort aus geht der Adrenalin geladene Kletter und Wanderspaß los. Ihr kämpft euch Stück für Stück zum Gipfel in 1876m Höhe. Nachdem ihr die Aussicht genossen und ein bisschen verschnauft habt, könnt ihr vom Gipfel direkt 20 Minuten zur Seilbahnstation wandern.

Wo, wer, wie lange?

5-12 Teilnehmer brauchen ca. 5 Stunden für die gesamte Tour. Treffpunkt ist an der Talstation der Iseler Seilbahn.

Was ihr sonst noch wissen müsst

Diese Aktivität ist körperlich anstrengend und findet in bis zu 1876m Höhe statt!

Du brauchst Hilfe?

Ruf uns an unter +49-89-38034801 oder

Schick uns eine Nachricht