Der ultimative Junggesellenabschied-Soundtrack – mit diesen Hits seid ihr bestens ausgestattet.
Oktober 27, 2015 | in: Blog

Musik zum Abfeiern: 20 Hits für den Junggesellenabschied-Soundtrack

Das Lied, das lief, als du deine Bald-Ehefrau kennengelernt hast: Unvergessen. Die Musik zum ersten Kuss: Für immer etwas Besonderes. Und das Stück, das das Ja-Wort auf dem Standesamt untermalen wird: Ein persönlicher Hit bis in alle Ewigkeit. Oft vergessen wird, dass auch der Junggesellenabschied ein besonderer Tag ist, der einen eigenen Song verdient hat – oder noch besser: eine ganze Platte voll damit. Wir haben euch deshalb unsere 20 ultimativen Favoriten für euren Junggesellenabschied-Soundtrack zusammengestellt.

01 – Phil Collins: In the Air Tonight

Einer der Songs vom „Hangover“-Soundtrack, dem Sampler zu dem legendären Film über einen Junggesellenabschied in Las Vegas, der nicht ganz so verläuft wie gedacht. Wenn Phil Collins mit seiner unnachahmlichen Stimme singt: „I can feel it coming in the air tonight, oh lord / And I’ve been waiting for this moment, for all my life, oh lord“, dann spürt jeder Noch-Junggeselle, was das für ihn bedeutet…

02 – Tony Marshall: Einer geht noch

Ob Junggesellenabschied auf Mallorca oder in heimischen Gefilden – damit macht jede Party noch mehr Spaß. Der gute alte Tony Marshall hat mit „Einer geht noch“ einen Kracher gelandet – und was er da so singt, kann gut und gerne als Motto für den Junggesellenabschied dienen: „Ein jeder trinkt heut was er kann, gleich wird noch eine Maß bestellt. Ein halber Rausch, ihr wisst es schon, da wär’s gleich schad‘ fürs Geld.“

03 – Fettes Brot: Jein

Nun gut, anders als in dem Lied ist die Freundin ja zum Glück nicht weg, sondern macht sich hübsch für den Traualtar. Und dass ringsumher lauter Verführungen lauern, ist zum Junggesellenabschied auch nicht ungewöhnlich, sondern gewollt. Bleibt nur immer wieder diese eine Frage: „Soll ich’s wirklich machen oder lass ich’s lieber sein?“

04 – Gigi D’Agostino: L’amour toujours

Ein bisschen Techno vom Star-DJ aus Italien kann auf dem Soundtrack zum JGA nicht schaden. Und welcher Titel würde da besser passen als „L’amour toujours“, ein Lied über die ewige Liebe? Um die geht es doch schließlich in erster Linie, nicht wahr?

05 – R.E.M.: It’s the end of the world as we know it (and I feel fine)

Ok, in dem Song geht es wirklich um das Ende der Welt – und damit kann man eine bevorstehende Ehe ja nun nicht vergleichen. Aber irgendwie passt der Titel für den Bräutigam doch perfekt: Schließlich endet mit dem Junggesellenabschied sein Leben, wie er es kennt – und er fühlt sich bestens. Außerdem geht es in dem Lied so schnell zur Sache, dass definitiv Partystimmung aufkommt.

06 – Die Toten Hosen: Zehn kleine Jägermeister

Party muss sein beim Junggesellenabschied. Und fällt euch ein Lied ein, das besser dazu passt, das lustiger ist als dieser Toten-Hosen-Klassiker? Eben! Uns auch nicht. Wie ein Jägermeister nach dem anderen das Zeitliche segnet, ist schon einmalig komisch. Also dann: Hoch die Fläschchen und Prost!

07 – Whigfield: Saturday night

Das ist eher ein Mädchenlied, aber passt natürlich auch auf den Junggesellenabschied-Soundtrack drauf. „It’s party time and not one minute we can lose“: So ist es doch, oder? Es geht um Verführung und darum, die Nacht zum Tag zu machen – und das wollt ja auch ihr Jungs am letzten Tag in „Freiheit“, nicht wahr?

08 – Marius Müller-Westernhagen: Freiheit

Apropos Freiheit: Dieses Lied darf zum Junggesellenabschied natürlich nicht fehlen. Es ist der Klassiker schlechthin. Zwar steht „Freiheit“ wie kaum ein zweites Lied vor allem für die Wiedervereinigung Deutschlands, passt aber sinnbildlich auch für das Lebensgefühl, das den Bräutigam umweht.

09 – Lou Reed: Perfect day

Den perfekten Tag zu verleben, bevor dann der schönste Tag im Leben ansteht: Darum geht es beim Junggesellenabschied. Mit Lou Reeds traurig-schönem Song und der darin geäußerten wunderbaren Idee „Drink Sangria in the park“ steht dem nichts mehr im Wege.

10 – The White Stripes: Seven Nations Army

Was im Fußballstadion für Partystimmung sorgt, darf beim Junggesellenabschied nicht fehlen. Jack und Meg Whites „Seven Nations Army“ ist längst Kult und ein Garant für gute Stimmung und Feierlaune. Wer dabei nicht abrockt, der muss am Morgen eine Schlaftablette genommen haben.

11 – Karl Dall: Heute schütte ich mich zu

„Heute schütte ich mich zu, denn ich hab ja allen Grund dazu! Heute hau ich einen drauf,
na hallo heut‘ hält mich keiner auf! Heute wackelt hier die Wand, und was kümmert mich der Brausebrand?“ – Noch Fragen? Eben! Bei diesem Text ist wohl jedem klar, dass ein Junggesellenabschied ohne diesen Karl-Dall-Brüller kein Junggesellenabschied ist.

12 – Christina Aguilera: Dirrty

Falls sie selbst nicht leibhaftig dabei sein kann (was ja wohl zu erwarten ist), sollte Christina Aguilera wenigstens in stimmlicher Form an eurer Party teilnehmen. Bei ihrem Song „Dirrty“ (mit zwei „rr“!) kriegt garantiert jeder Noch-Junggeselle Gänsehaut. Einzige Gefahr: Vielleicht gerät der Bald-schon-Ehemann ein letztes Mal ins Grübeln, ob er nicht doch noch einmal über alles nachdenken sollte…

13 – Kanye West: Can’t tell me nothing

Nochmal „Hangover“, nochmal ein Must-listen-to-Song: Kanye Wests „Can’t tell me nothing“ hat inhaltlich zwar mal so gar nichts mit Party, Trinken und Hochzeit-Feiern zu tun, ist aber durch den Film-Klassiker zum Thema Junggesellenabschied im Grunde ein Pflichtsong. Wie genau genommen eigentlich der gesamte „Hangover“-Soundtrack…

14 – Die Toten Hosen: Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Die Lieder der Punk-Philosophen aus Düsseldorf sind musikalisch wie inhaltlich so gut, dass man einfach nicht um sie herum kommt – und deshalb gehört auf den JGA-Sampler auch dieses Lied von Campino und Co. Recht haben sie, die Hosen: Kein Alkohol ist auch keine Lösung für einen Junggesellenabschied. Und darauf lasst uns anstoßen!

15 – AC/DC: Highway to hell

Upps, was macht denn dieser Song im Junggesellenabschied-Soundtrack? Soll das etwa heißen, dass die Abschiedsfeier so etwas wie ein Highway und die Ehe dann die Hölle ist? Natürlich nicht – aber ein bisschen Ironie und Augenzwinkern sollten natürlich trotzdem erlaubt sein. Und außerdem ist dieser AC/DC-Hit einfach zu gut, als dass er auf welcher Party auch immer fehlen sollte…

16 – The Doors: The end

Wer jetzt vor allem an Francis Ford Coppolas Meisterwerk „Apocalypse now“ denkt, dem dieser Doors-Klassiker ein ganz spezielles Flair verliehen hat, der geht das mit der Ehe wohl doch etwas zu pessimistisch an. Nichtsdestotrotz ist so ein Junggesellenabschied natürlich das Ende eines Lebensabschnitts – aber folgt nicht jedem Ende auch ein Anfang?

17 – ZZ Top: Viva Las Vegas

Bei ZZ Top kommen einem ja sofort ein paar Ideen für einen kultigen Motto-JGA – mit möglichst viel Bart, Cowboy-Hut und coolen Sonnenbrillen. So rückt ihr dann ins Casino in Prag oder die Spielbank eurer Stadt ein. Und lasst dabei „Viva Las Vegas“ laufen. Eines ist sicher: Diesen Junggesellenabschied werdet ihr euer Lebtag nicht vergessen.

18 – Blur: Song 2

Ein Kultsong für einen Kult-Junggesellenabschied. Unsere Idee: Boxen und Verstärker auf dem Marktplatz eurer Stadt aufstellen, alles auf Anschlag drehen, zwei Minuten lang abgehen wie Damon Albarn und Co. im Video zu „Song 2“. Macht defintiv Gaudi. Den Mitschnitt eures „Auftritts“ könnt ihr später mal euren Enkelkindern zeigen (auch auf die Gefahr hin, dass diese nur mit dem Kopf schütteln werden).

19 – Moloko: The time is now

Wir sollten nicht vergessen, worum es bei all der Party wirklich geht: um das unfassbare Glück, schon bald eine wunderbare Frau zu heiraten. Klar heißt es zuvor, feierlich Abschied zu nehmen vom Leben in Freiheit. Aber kommt danach nicht etwas viel Tolleres? „And the atmosphere is charged. In you I trust. And I feel no fear as I Do as I must.“ Kann es eine schönere Liebeserklärung kurz vor der Hochzeit geben?

20 – The Cure: Lovesong

Das letzte Lied ist ja immer der Rausschmeißer. Auf eurem Junggesellenabschied-Soundtrack ist es eher eine Überleitung – nämlich in die glückliche Ehe mit dem Menschen, dem der künftige Ehemann ewige Treue schwören wird. So schön Robert Smith den Text dahinschmachtet: „However far away, I will always love you, However long I stay, I will always love you, Whatever words I say, I will always love you“ – da bekommt man richtig Lust, endlich das Ja-Wort zu geben.

 


getagged: