15-04-2019

Hangover in Hannover - Junggesellenabschied über 50

Hangover in Hannover - Junggesellenabschied mit über 50

Der eine hat Probleme mit dem Rücken, der andere verträgt keinen Fisch, Alkohol hat man schon lange aufgegeben und das wichtigste Gesprächsthema ist sowieso die Größe der eigenen Prostata. So stellen es sich die zwei Comedy-Barden Rainer und C., alias die feisten, vor, wenn Männer über 50 gemeinsam den Abschied vom Singleleben feiern.

Im Rahmen der lebenserfahrungsbedingt beschränkten Möglichkeiten nochmal richtig eskalieren lassen. Das ist das Ziel der Herrenrunde, die hier besungen wird. Wahrlich zu zünden, scheint das Event jedoch nicht. Die Zeilen „Alle sind in die Jahre gekommen und haben irgendein Aua, eine Parkbank oder ne Wanderdüne – hat wesentlich mehr Power!“ fassen das Dilemma recht prägnant zusammen.

Auf YouTube wurde „Junggesellenabschied mit über 50“ bereits an die 300 Tausend Mal abgespielt. Das zeigt, dass die feisten mit ihrer Ballade von der Bachelorparty jenseits der Lebensmitte nicht nur sehr viele Männer ansprechen, sondern – geht man vom Gelächter im Hintergrund der Live-Aufnahme aus – auch noch voll ins Schwarze treffen. Mit über 50 springt man halt doch nicht mehr wie ein junger Bock durch den Kiez, da liegen die beiden Liedermacher wohl nicht ganz falsch.

Doch wer sind eigentlich die feisten? Hinter dem Bandnamen verstecken sich die Göttinger Musiker Mathias Zeh und Rainer Schacht, die bereits seit 2013 in herrlich humoristischer Manier über die Eigentümlichkeiten des Alltags singen. Mit gesungenen Geschichten wie der vom „Nussschlüsselblues“, der „Schönsten Braut der Welt“ und dem „Kondomverbot“ säuselten, bluesten und rockten sich die mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichneten Musiker in die Herzen ihrer Fans. Der aktuelle Song stammt vom 2018 erschienen Live-Album des Duos mit dem Titel „Adam & Eva (Live)“.

Herrlich witzig, aber maßlos übertrieben

Das Lied „Junggesellenabschied mit über 50“ malt ein düsteres Bild. Als gäbe es eine Altersgrenze fürs Partymachen. Dem gehört aber erstmal kräftig widersprochen! Ob 20, 30, 40, 50 Jahre oder darüber – ein unvergesslicher JGA, der besser zündet als „ein feucht gewordenes Tischfeuerwerk“, kann immer gelingen, es bedarf nur der richtigen Planung!

„Ein Freund bat mich seinen Junggesellenabschied zu organisiern.“ So beginnt nicht nur das Lied der beiden Multiinstrumentalisten Rainer und C., sondern auch die größte Herausforderung eines jeden Trauzeugen – dem kurz vor der Hochzeit stehenden besten Freund nochmal ein letztes „Hooray“ zu bereiten. Wie das aussieht? Da gibt es viel Spielraum – und ebenso viel falsch zu machen.

giphy

Was die feisten bei der JGA-Planung besser machen könnten

Ziehen wir uns nur das im Lied besungene Beispiel heran: Es fängt schon mit der gewählten Abendaktivität an. Reiswein trinken im Sushirestaurant? Das ist vielleicht was für 40-jährige Yuppie-Pärchen, aber nun wirklich kein Spitzeneinstieg für den letzten Abend in Freiheit. Da ist es kein wunder, dass die „Sterne für ne richtige Sause nicht so günstig“ stehen.

Und warum eigentlich Hannover? In dieser Stadt bleibt einem ja wirklich nichts anderes übrig, als sich zu besaufen. Die Zeiten, als das fröhliche Abschiednehmen von der Junggesellenzeit nur mit einer Kneipentour im Heimatort oder der nächstgelegenen deutschen Großstadt abgehakt werden konnte, sind vorbei. Immer mehr Männer fahren sogar für ein ausgedehntes Herrenwochenende ins Ausland.

did-someone-say-party

Es geht auch anders

Natürlich muss es dafür auch nicht gleich wie im ebenfalls besungenen Film „Hangover“ bis nach Las Vegas gehen. Wie wäre es stattdessen mit einem JGA in Prag oder Budapest? Schöne Frauen, gute Kneipen und am Rand sogar noch die Option auf ein bisschen Sightseeing! Das klingt doch gleich viel verlockender und dürfte auch bei der einen oder anderen Ehefrau daheim besser zu verkaufen sein als etwa eine Sauftour auf Malle.

Es muss ja auch nicht immer die Eskalation sein! In Campari-Lachen schwimmen und in Vorgärten reiern, kann man überall, ein Altherrenausflug nach Prag kann dagegen durchaus auch ein bisschen „Kultur“ enthalten. Was jetzt nicht heißen soll, gemeinsam mit dem Bollerwagen durchs Museum zu ziehen. Aber wie wäre es denn mit einer gediegenen Bierverkostung in der größten Brauerei von Prag? Hier kann man sogar noch etwas lernen – nämlich wie Bier hergestellt wird – und die Stimmung bleibt bei vier zu verkostenden Bieren – von Premium über Dunkel bis hin zu Naturtrüb – auch nicht auf der Strecke.

Wenn wir schon beim Bier sind: Ab einem gewissen Alter plagen auch gestandene Männer die ersten Wehwehchen und wer sagt eigentlich, dass ein Partywochenende nicht auch ein bisschen Spa beinhalten kann? Im Bier-Pool in Prag verbindet ihr das Gute mit dem Nützlichen. Lasst die alten Knochen im Bierbad ziehen oder schwitzt in der Hopfensauna während ihr unbegrenzt helles und dunkles Bier genießt.

Prag Bier-Spa

Nicht nur für Ü-50 ein Genuss: Auch unserem Marketing-Manager Patrick gefällt der Bier-Spa in Prag

Alternativen zum herkömmlichen Programm

Anders als die feisten sind wir übrigens der Ansicht, dass es auch beim JGA über 50 frivol zugehen kann. Neben dem Besuch im Stripclub gibt es beispielsweise auch die durchaus niveauvollere Option sich von der VIP-Limo zur „Alibi-Stadtrundfahrt“ abholen zu lassen. Während am Fenster die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vorüberziehen – und ihr auch das eine oder andere Foto für die Lieben daheim knipsen könnt – erwartet euch an Bord dieses Luxusschlittens eine stilvolle Stripshow.

Wie man sieht, es gibt zahlreiche Alternativen zum lauen „Hangover“ in Hannover. Doch wo die feisten mit ihrem humorvollen Ständchen natürlich ganz richtig liegen, ist, dass es mit über 50 nicht gerade einfacher wird, den perfekten Abschiedsabend für den künftigen Bräutigam zu organisieren. Schon die Aufgabe den alten Freundeskreis für das anstehende Event zu reanimieren, kann für den Trauzeugen eine Herausforderung sein. Man hat sich auseinandergelebt, jeder wohnt woanders, viele haben eine Familie – da wird die Planung des Feierwochenendes schnell zur Tortur.

Doch nicht aufgeben! Auch hier gibt es Alternativen. So kann man den JGA beispielsweise professionell planen lassen. So spart ihr euch den Stress und habt am Ende garantiert ein geileres Erlebnis als es die Liedermacher Rainer und C. In ihrem Song besingen.

Die nächsten Schritte:

  1. Du hast Ideen & Anregungen für deinen JGA bekommen? Dann wähle ein Reiseziel & stell dir hier deinen eigenen legendären Junggesellenabschied zusammen!

  2. Vermeide Anfängerfehler & hole dir Tipps von den Profis! Lade dir unsere kostenlose JGA-Planungsvorlage herunter!

Junggesellenabschied planen: Checkliste

  • 1. Teilnehmer festlegen
  • 2. Datum abstimmen
  • 3. Ideen sammeln: Was würde dem Junggesellen (nicht) gefallen?
  • 4. Budget vereinbaren & Aufgaben verteilen
  • 5. Wo feiern? Reiseziel klären!
  • 6. Übernachtungsmöglichkeiten sammeln
  • 7. Programm und Aktivitäten tagsüber planen
  • 8. Partynacht planen (Reservierungen in Clubs, Restaurants, Transport klären...)
  • 9. Überraschung ausdenken (lustige & peinliche Aufgaben, Stripperin...)
  • 10. Finanzen klären & alles fest buchen!

Junggesellenabschied planen: Jetzt GRATIS Spickzettel herunterladen!

Hole dir Tipps von den Experten: Sichere dir deine KOSTENLOSE PLANUNGSVORLAGE mit den besten Ideen & Tricks der Pissup-Profis, wie MAN(N) einen legendären Junggesellenabscheid planen kann!

label
Absenden
Katrin profile

Geschrieben von Katrin

Wir organisieren legendäre Junggesellenabschied in ganz Europa seit 2001: Ein JGA im "Hangover"-Stil ist mit uns garantiert!
Eigenen JGA planen

oder anrufen 089-120895939

Junggesellenabschied planen: GRATIS Spickzettel per E-Mail!
  • Tipps von den Pissup-Experten
  • Die häufigsten Fehler
  • Die besten Programmideen
Herunterladen
Junggesellenabschied planen: Jetzt GRATIS Spickzettel herunterladen!
Herunterladen