Junggesellenabschied Kopenhagen

100 % COVID Rückerstattungsoption >
Sicher Buchen: 100% Rückerstattungsoption mit dem Covid FlexiPack >

Junggesellenabschied Kopenhagen

Warum ihr für euren Junggesellenabschied Kopenhagen wählen solltet

Feiert inmitten des pulsierenden Nachtlebens mit großartigen Bars und Clubs

Feiert inmitten des pulsierenden Nachtlebens mit großartigen Bars und Clubs

Besucht die Hippiekommune "Christiania"

Besucht die Hippiekommune "Christiania"

Feiert in einer aufregenden Metropole am Meer

Feiert in einer aufregenden Metropole am Meer

Amüsiert euch im Vergnügungspark Tivoli

Amüsiert euch im Vergnügungspark Tivoli

Der ultimative Reiseführer für euren JGA in Kopenhagen

things to do in Copenhagen

Unser Top-Reiseziel für Freunde der nordischen Kultur, später Partynächte und des Designs: Kopenhagen.

Die Stadt ist weltoffen, architektonisch spannend, sauber und immer am Puls der neuesten Trends. Hier wird Nachhaltigkeit großgeschrieben und viel Wert auf soziale Inklusion gelegt. Vielleicht erklärt das auch, warum die Dänen laut World Happiness Report das zweitglücklichste Volk sind. Und Kopenhagen selbst, dessen Name etwa so viel wie Kaufmannshafen bedeutet, wurde bereits mehrfach zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt.

Das mag auch an dem lebendigen Partyszene liegen, die hier tobt. Es gibt eine Vielzahl an Cocktailbars, Bierkneipen, Clubs und Discotheken, die selbst von edgy und gemütlich über modern und trendy bis hin zu edel und glamurös eine großes Spektrum abdecken. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Das Nachtleben in Kopenhagen zu entdecken – das sich über mehrere angesagte Szeneviertel wie etwa Vesterbro, Boltens Gaard und Nyhavn verteilt, dürfte daher auch eines der Highlights sein, wenn ihr euren JGA in Kopenhagen feiert.

Obwohl sie mit ihren coolen Clubs, Bars, Boutiquen und Cafés das Flair einer Großstadt umweht, ist Kopenhagen eigentlich eine recht überschaubare Metropole. Rund eine halbe Millionen Einwohner verteilen sich auf eine Fläche von etwas mehr als 85 Quadratkilometer. Dabei erstreckt sich das Stadtgebiet über mehrere Inseln. Zudem gibt es zahlreiche Kanäle, an denen viele der Sehenswürdigkeiten liegen. Eine Fahrt mit einem der vielen Sightseeing-Boote sollte daher während eures Junggesellenabschied Wochenendtrips nach Kopenhagen unbedingt auf dem Plan stehen.

Statue kleine Meerjungfrau in Kopenhagen

Denn vom Wasser aus erkennt man den märchenhaften Charme der Stadt, dem bereits Märchendichter Hans Christian Andersen erlegen war. Vielleicht war es auch diese märchenhafte Stadt am Meer, in der er mehr als 50 Jahre verbrachte, die ihn zu einem seiner berühmtesten Märchen inspiriert hat. Die Statue der kleinen Meerjungfrau aus seiner Geschichte ist heute ein Nationalsymbol der Dänen und mit nur 1,25 Meter Größe eines der kleinsten Wahrzeichen der Welt.

Außer vom Wasser aus lässt sich die überschaubare Metropole natürlich auch gut zu Fuß erkunden. Doch wer in Kopenhagen Sehenswürdigkeiten entdecken und sich gleichzeitig unter die Einheimischen mischen möchte, sollte den Drahtesel nehmen. Denn Kopenhagen ist eine Fahrradstadt: Auf ihre 550.000 Einwohner kommen rund 650.000 Fahrräder, mehr als 1 Millionen Kilometer legen die Kopenhagener im Schnitt täglich mit dem Rad zurück. Kurz gesagt: Radfahren ist hier Kult und eine Fahrradtour sollte auch bei eurem JGA Kopenhagen mit dazugehören.

Fahrräder parken auf zentralem Platz in Kopenhagen

Kopenhagen Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte, sind etwa die Edelshoppingmeile Strøget, das Schloss Amalienborg, der runde Turm und der Vergnügungspark Tivoli. Letzterer ist eine Mischung aus Jahrmarkt und Erholungspark mit Bühne für Theater und Ballettaufführungen. Hier gehen die Dänen gerne auch mal hin um besondere Anlässe zu feiern, sogar die Königin hat hier ihren 60 Geburtstag gefeiert, warum also nicht auch euren Polterabend?

Gesehen haben müsst ihr natürlich auch Christiania. Die kleine Aussteigerkommune innerhalb von Kopenhagen macht ihre eigenen Regeln. Seit 1971 ist Christiania eine vom Staat geduldete autonome Gemeinde. Hier darf offiziell sogar mit Cannabis gehandelt werden, dafür sind Werbetafeln und andere kommerzielle Werbung verboten. Für Besucher gibt es hier viel zu entdecken: Die Gegend ist bunt und versprüht ein alternatives Flair, es sind viele Graffiti-Kunstwerke zu sehen, es gibt günstige Cafés und Restaurants mit hausgemachten Leckereien in Bio-Qualität und die Bewohner organisieren neben geführten Touren auch zahlreiche Events und kleine Märkte, wo allerlei Selbstgemachtes wie Laternen, Filzmänteln oder dänische Delikatessen verkauft werden. Jedes Jahr besuchen 1 Millionen Touristen Christiania.

Runder Turm in Kopenhagen

So kommt ihr am einfachsten und schnellsten nach Kopenhagen

Variante 1 – Zug: In Kopenhagen wird das Thema Nachhaltigkeit großgeschrieben, warum also nicht auch mit dem nachhaltigsten Verkehrsmittel zum JGA anreisen. Soll heißen: Zugfahren! Und das geht sogar recht günstig: Mit den Europa-Spezial-Angeboten der Deutschen Bahn gibt’s die Tickets schon ab 33,50 Euro pro Fahrt und Person. (Achtung: Nur wer zeitig bucht, kann hier auch wirklich sparen.) Aus Grenzregionen in Schleswig-Holstein geht es unter Umständen sogar noch günstiger. Der einzige Nachteil: Die Fahrt kann je nach Ausgangsort schon mal recht lange dauern. Von München aus etwa sitzt ihr rund 12 bis 14 Stunden bevor der Zug endlich in der dänischen Hauptstadt einrollt.

Variante 2 – Fernbus: Der Fernbus ist nach dem Zug das nachhaltigste Verkehrsmittel für Langstreckenreisen und bringt euch ebenso sicher und günstig aus vielen großen und kleinen Städten Deutschlands in die nordische Metropole. Flixbus lockt zum Beispiel mit Angeboten ab rund 23 Euro (von Dresden aus). Von Hamburg aus immerhin ab rund 15 Euro. Ein großes Gepäckstück sowie Handgepäck und drahtloses Internet auf der ganzen Strecken sind dabei im Fahrpreis inbegriffen. Allerdings liegen auch hier je nach Strecke enorm lange Fahrzeiten vor euch.

luggage-933487

Variante 3 – Flugzeug: Je weiter südlich ihr wohnt, desto mehr lohnt sich für euch ein Flugticket. Insbesondere wenn ihr selbst aus der Umgebung eines größeren Flughafens stammt, seid ihr auf diese Weise meist am schnellsten in Kopenhagen. Von Stuttgart aus seid ihr beispielsweise mit einem Direktflug in nur 1,5 Stunden in Kopenhagen und das bei Ticketpreisen ab rund 230 für Hin- und Rückflug. Auch von Köln aus fliegt ihr ähnlich schnell dafür aber mit dem Billigflieger Ryanair bereits ab rund 125 Euro hin und zurück. Flüge München-Kopenhagen gibt es mit Norwegian Airlines für rund 105 Euro hin und zurück. Ab Berlin kommt ihr dank Easyjet sogar bereits für etwa 53 Euro in etwas mehr als einer Stunde in die dänische Hauptstadt. Wenn ihr eure Augen auf Flugpreis-Vergleichsportalen offenhaltet, findet ihr bestimmt das für euch passende Schnäppchen. Ein weiteres Plus: Der Flughafen Kopenhagen ist extrem gut angebunden, mit der Metro kommt ihr nach rund 20 Minuten im Stadtzentrum an und seid zack gleich mittendrin.

Die besten JGA Unterkünfte in Kopenhagen

Die Vorliebe der Dänen für schlichtes und zeitlos schönes Design zeigt sich auch an den vielen schönen Unterkünften, die sich euch in Kopenhagen bieten. Allerdings liegt das Preisniveau hier ein bisschen höher als ihr es etwa in einem unserer Reiseziele im Osten Europas, beispielsweise in Prag, Budapest oder Bratislava haben könntet. Gerade Hotelzimmer sind in Kopenhagen teuer, wobei ihr für euer Geld auch einiges erwarten dürft. Allen voran Komfort, denn die Dänen mögen es gerne hyggelig, was wörtlich so viel wie „gemütlich“, „angenehm“, „nett“ und „gut“ bedeutet.

Bett in einem Hotelzimmer

Neben großen und kleinen Hotels gibt es aber auch viele coole und günstige Hostels mit einer kreativen und modernen Ausstattung, die von Schlafsälen mit Doppelstockbetten bis hin zu Doppel- und Einzelzimmer flexible Angebote haben. Doch egal ob ihr in Münzen schwimmt wie Dagobert Duck oder eure Geldbürse etwas schmaler ausfällt: mit eingehender Recherche findet ihr sicher ein Angebot, das euren preislichen Vorstellungen und Qualitätsansprüchen entspricht.

Falls ihr keine Zeit oder Lust habt, euch stundenlang mit der Suche nach passenden Unterkünften für JGA-Gruppen umzusehen, könnt ihr diese auch einfach über uns buchen. Wir arbeiten bereits mit einer großen Anzahl an Anbietern zusammen, deren Angebote genau zu eurem Profil passen. Je nachdem wie viel Luxus und Bequemlichkeit ihr euch für euren Aufenthalt in der dänischen Hauptstadt wünscht, können wir euch ein auf eure Ansprüche zugeschnittenes Angebot machen. Doch egal ob Hotel, Hostel, Herberge oder Privatunterkunft – mit uns übernachtet ihr zentral und in strategisch günstiger Lage hinsichtlich Aktiviäten, Nachtleben und anderem Programmen.

Desweiteren könnt ihr euch, wenn ihr über uns bucht, darauf verlassen, dass eure Standards nicht enttäuscht werden. Alle unsere Unterkünfte erfüllen unsere hohen Anforderungen an Sauberkeit und Sicherheit. Außerdem kennen unsere Partner das JGA-Business, das heißt, sie sind auf Gruppen wie euch eingestellt und gegebenenfalls nicht ganz so streng. Ihr müsst also nicht befürchten, dass ihr vor die Tür gesetzt werdet, nur weil ihr während eures Aufenthalts einmal zu laut gelacht habt. Trotzdem solltet ihr eurerseits auf einen pfeglichen Umgang mit dem Interieur und umsichtiges Verhalten gegenüber anderen Bewohnern, Gästen achten. Schaut euch doch weiter oben schon mal unsere Vorauswahl möglicher Unterkünfte an.

Tagsüber: Was man beim JGA Kopenhagen erleben kann

Nyhavn in Kopenhagen

Wir verstehen besser als jeder andere, dass es euch beim letzten Wochenende in Freiheit vor allem darum geht, ordentlich einen drauf zu machen. Doch wenn ihr nur die Nacht durchsaufen und den Tag im Hotelzimmer verschlafen wollt, dann – seien wir ehrlich – lohnt sich die Fahrt nach Kopenhagen nicht. Die Trendmetropole hat euch einfach so viel zu bieten, dass ihr keine Chance ungenutzt lassen solltet. Während das Feiern ganz klar einen hohen Stellenwert bei der Organisation eures JGA-Wochenendes einnehmen sollte, empfehlen wir euch auch die ein oder andere kulturelle oder auch actiongeladene Aktivität einzuplanen. Die Möglichkeiten in der dänischen Haupstadt sind schier unendlich, hier findet ihr unsere persönlichen Tipps dafür wie ihr euren Aufenthalt in Kopenhagen unvergesslich macht.

Unsere 4 Top-Tagesaktivitäten in Kopenhagen:

JGA Schießen: Lasst mehr als nur die Korken knallen an einem Schießstand in Kopenhagen. Ihr wolltet schon immer mal eine echte Waffe in der Hand halten? Hier habt ihr die Gelegenheit dazu. Wir haben gleich mehrere Shooting Packages in der dänischen Hauptstadt für euch auf Lager, sodass ihr euch auch an verschiedenen Waffentypen – sowohl Pistolen als Gewehren – ausprobieren könnt. Natürlich unter Anleitung und in einer sicheren und professionellen Umgebung. Wenn ihr einmal das Gewicht eines Revolvers in eurer Hand und den Adrenalinkick beim Rückstoss der Waffe gespürt habt, werdet ihr verstehen, warum Schießen Events zu den beliebtesten Aktivitäten für den Junggesellenabschied gehören.

Die dänische Braukultur erkunden: Tatsächlich ist Kopenhagen aktuell eine der spannensten Städte, wenn es um das Thema Craft Bier geht. So offen für Neues wie die Dänen sind, haben sie die neue Vielfalt dieser Bewegung ohne Vorbehalte adaptiert. Ein Besuch in einer Kopenhagener Mikrobrauerei sollte deshalb unbedingt Teil eures Junggesellenabschied Wochenendtrips sein. Natürlich müsst ihr bei der Gelegenheit auch einige der hervorragenden Biere probieren. In diesem Sinne: Prost oder wie die Dänen sagen, Skål!

Schnitzeljagd im Garderhøjfortet: Bei diesem aufregenden Live-Action-Spiel in einer historischen Bastion könnt ihr beweisen, was in euch steckt. Basierend auf einem beliebten dänischen TV-Format tretet ihr in Mannschaften gegeneinander an, stellt euch verrückten Herausforderungen bei denen Unerschrockenheit, Ausdauer und Geschick gefragt sind und plündert am Ende die Schatzkammer. Das Garderhøjfortet, welches früher Teil der Festungsanlagen von Kopenhagen war, bietet die perfekte Kulisse für diese spannende und actiongeladene Aktivität.

Werdet zum Stuntman: Ihr liebt Actionfilme und habt euch schon immer gefragt, wie professionelle Kampf-, Schuss- und Feuerszenen gedreht werden? Bei eurem Männerwochenende in Kopenhagen könnt ihr die wichtigsten Tricks von einem waschechten Stuntman erlernen. Er zeigt euch, wie man zuhaut ohne zuzuhauen, täuschend echt wirkende Ohrfeigen austeilt und den Junggesellen in Brand steckt, ohne ihm Schaden zuzufügen. Diese Aktivität kann sogar noch um einen Filmdreh erweitert werden: Dreht euren eigenen kleinen Actionfilm mit dem Junggesellen in der Hauptrolle – alles was ihr dafür braucht, bekommt ihr von uns gestellt.

Nachtleben: Hier könnt ihr in Kopenhagen richtig steilgehen

Wenn vom Marinestützpunkt Nyholms Hovedvagt die Kanone in den Hafen gefeuert und der Dannebrog – wie die Dänen ihre Nationalflagge nennen – eingeholt wird, beginnt in Kopenhagen die Nacht. Und mit ihr erwacht auch die Partyszene der dänischen Hauptstadt zum Leben. Diese ist wie Kopenhagen selbst: klein aber fein.

Ausgehen in Kopenhagen

Dafür ist aber für jeden Geschmack etwas dabei – egal ob ihr nun ein Bier in einer von Lokalen frequentierten Hafenspelunke trinken, ein paar Cocktails in einer glamurösen Bar schlürfen, zu grungiger Rockmusik abgehen oder zu den aktuellen Charts im Club abzappeln wollt.

Gediegen in Bars, Kneipen und Cafés herumsitzen und in guter Atmosphäre quatschen kann man hier übrigens bis spät in die Nacht, viele Cafés schließen nicht vor 1 oder 2 Uhr, Bars und Kneipen erst zwischen 2 und 5 Uhr. Das macht Kopenhagen zur perfekten Stadt für alle Nachteulen.

Super was trinken gehen, lässt es sich beispielsweise in Refshaleøen, einem alten Werften- und Hafenviertel mit einem rauen Industriecharme. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, direkt am Wasser ein paar Bierchen oder mehr zu genießen. In den alten Werkstätten sind heute schicke Kneipen untergebracht und überall drängen sich junge, schöne Menschen.

Gefeiert und getanzt wird vor allem im Vorstadtviertel Vesterbro. Doch es gibt auch andere Ecken in der Stadt, wo bis spät in die Nacht ordentlich was los ist. Beliebte Ausgehhotspots sind etwa die Gegenden Nyhavn und Boltens Gaard.

Trinken im Club

Wenn es um die Musik in den Clubs geht, findet in Kopenhagen eigentlich jeder sein Bier – da ist von Mainstream über House und Elektro bis hin zu Alternative Rock und Underground alles dabei.

Doch bevor es mit der Party so richtig losgeht, solltet ihr für eine ordentliche Grundlage im Magen sorgen. Es ist schließlich allgemein bekannt, dass eindeftiges Mahl euch vor einem vorschnellen Absturz und übermäßigen Kater am nächsten Morgen bewahren kann. Wie wäre zum Beispiel mit einem leckeren Steak? Dazu servieren wir euch in wahrer Pissup-Manier noch etwas mehr nacktes Fleisch in Form einer Stripperin.

Eine tolle Idee ist es auch, sich vor dem Clubbesuch schon mal etwas warm zu trinken. Gelegenheit dafür bietet euch unsere private Kneipentour. Hier lernt ihr nicht nur die besten Kneipen und Bars der Stadt kennen und genießt ein paar coole Drinks sondern holt auch gleich noch einen kleinen Verdauungsspaziergang rein. Ganz ohne Laufen geht das mit dem Vorglühen auch bei unseren Partybus-Angeboten Kopenhagen, bei denen ihr auch gleich noch die Sehenswürdigkeiten der Stadt etwas besser kennenlernen könnt.

Und dann? Dann fängt der Partyabend an. Wie der aussieht, bestimmt ganz allein ihr. Egal, ob ihr nun hier seid, um bis zum Sonnenaufgang zu tanzen oder ihr einfach nur noch ein paar weitere Bier oder gepflegt ein paar Cocktails zusammen trinken möchtet, Kopenhagen hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: von farbenfrohen Discos bis hin zu entspannten Bars und coolen Clubs ist hier alles dabei. Damit ihr nicht erst Tausende Online-Reviews durchforsten müsst, haben wir hier ein paar Insidertipps für euch, wo in Kopenhagen ihr am besten die Nacht zum Tag machen könnt.

Unsere 5 Top-Tipps für Clubs und Bars in Kopenhagen:

HIVE: Einer der Vorreiter der Clubbingbranche in Kopenhagen. Dieser exklusive High-End-Nachtclub im Herzen der Stadt in der Nähe von Gammeltorv bietet euch ein Serviceniveau, das in der Stadt sonst eher nicht zu finden ist. Hier feiert ihr euren Junggesellenabschied wie die Reichen und Schönen mit VIP-Tisch- und Flaschenservice. Die Atmosphäre ist sexy und etwas düster. Hochmoderne Beleuchtungs- und Soundsysteme sowie die bestens ausgestattete Bar sorgen für ein wahrhaft luxuriöses Clubbingerlebnis.

Chateau Motel: Kopenhagens einziger 4-stöckiger Nachtclub! Jede Etage erzählt eine ganz eigene Geschichte und spezialisiert sich musikalisch auf ein anderes Genre, weshalb sich der Club toll für Gruppen eignet, deren Musikgeschmack etwas auseinandergeht. Zudem ist das Chateau Motel auch etwas für kleinere Budgets: Hier könnt ihr einen unterhaltsamen Abend verbringen ohne teure Flaschen kaufen oder einen Tisch buchen zu müssen. Außerdem ist vor Mitternacht der Eintritt frei. Neben der Tanzfläche ist mit Cocktail-Lounge, Bodega und Karaoke alles abgedeckt, was einen unvergesslichen Abend ausmacht.

Lidkoeb: Diese hyggelige Bar versteckt sich im Innenhof eines ehemaligen pharmazeutischen Laboratoriums im Herzen von Kopenhagens Szenebezirk Vesterbro. Der Service ist freundlich und professionell, die Cocktails einfallsreich und die Atmosphäre gemütlich. Das Lidkoeb erstreckt sich über zwei Stockwerke wobei sich im oberen eine spezialisierte Whiskybar befindet. Im Sommer könnt ihr draußen im von Girlanden beleuchten Hof sitzen und eure Drinks genießen.

Salon 39: Besonders schick und stilvoll schlürft ihr eure Cocktails im Salon 39. Das Lokal verströmt eine Art Retrocharme und verspricht euch einen Abend in intimer Atmosphäre mit Jazz-, Soul- und Bluesklängen als musikalische Untermalung. Neben Klassikern befinden sich auch hauseigene Getränkekreationen auf dem Menü, die ihr so nirgends in der Stadt finden werdet.

Himmeriget: Bei dieser Bar im Viertel Frederiksberg handelt es sich um ein Eden für Craft-Bier-Liebhaber. Wenn ihr die lokalen Bierspezialitäten oder die neusten Importe auf dem Markt probieren wollt, seid ihr hier genau richtig. Wählen könnt ihr aus 10 verschiedenen Bier vom Fass sowie mehr als 100 Sorten Flaschen- und Dosenbier. Das freundliche Himmeriget-Team besteht aus Experten, ihr könnt euch beim Bestellen also gerne ausführlich beraten lassen und auch für ein bisschen fachsimpeln, ist hier immer genug Zeit.

Was sollte man beim JGA in Kopenhagen nicht verpassen

Wachablösung in Schloss Amalienborg

Die Monarchie bewundern: Das dänische Königshaus ist eine der ältesten Monarchien der Welt und erfreut sich bis heute bei der Landesbevölkerung großer Beliebtheit. Das dänische Erfolgsrezept ähnelt dem britischen: Mit Königin Margrethe II. steht eine Frau an der Spitze der Royals, mit Kronprinz Frederik und seiner Frau, Kronprinzessin Mary, eine Bürgerliche australischer Herkunft, hat die dänische Königsfamilie ihr volksnahes Powercouple und wo immer möglich engagieren sich Mitglieder des Königshauses bei diplomatischen und wohltätigen Events. Wer beim Junggesellenabschied in Kopenhagen ein bisschen Monarchieflair live erleben möchte, sollte sich die Wachablösung der königlichen Garde anschauen: Der Wachwechsel am Schloss Amalienborg findet täglich um 12 Uhr statt.

Den besten Panoramablick auf Kopenhagen genießen: Den habt ihr von der Spitze der Vor Frelsers Kirke. Die evangelisch-lutherische Erlöserkirche hat einen besonders schönen spiralförmigen Turm, dessen Treppe anders als bei den meisten Kirchen außen herum verläuft. Außerdem ist die Turmspitze aus Eiche gebaut und schwankt bei starkem Wind. Hier muss man also unbedingt schwindelfrei sein. Wer es aber bis ganz nach oben schafft, genießt dafür einen der besten Ausblicke auf Kopenhagen, den die Stadt zu bieten hat.

Dänisches belegtes Brot

Die dänische Küche erkunden: Auch wenn die dänische Küche international nicht so bekannt sein mag wie etwa die italienische oder französische, sind die Dänen, was die Lust an qualitativ hochwertigen und vor allem technisch anspruchsvollen Essen angeht Spitzenreiter. Die New Nordic Cuisine, die auch hier ihren Ursprung hat, gilt unter echten Foodies als besonders trendy. So befindet sich etwa das beste Restaurant der Welt in der dänischen Hauptstadt. Das Noma in Kopenhagen verteidigt den Titel, der jährlich neu von einer internationalen Jury vergeben wird, bereits zum fünften Mal. Und auch das aktuell zweitbeste Restaurant der Welt, das Geranium, befindet sich in der nordischen Metropole.

Doch ihr müsst nicht unbedingt gleich ein Vermögen in einem Fine-Dining-Restaurant ausgeben, um gute dänische Küche kennenzulernen. Probiert doch einfach mal eines der berühmten Smørrebrød aus. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um ein belegtes Brot, aber die Dänen “take it to the next level”. So ist vor lauter Belag beim Smørrebrød die dünne Scheibe Roggenbrot meist nicht mal mehr zu erkennen. Deshalb isst man das nordische Sandwich auch mit Messer und Gabel.

Gutes Smørrebrød gibt es in Kopenhagen etwa im Ida, das Lokal ist mit seinen 178 Smørrebrød-Variationen sogar im Guinessbuch der Rekorde verzeichnet. Ein Laden, an dem man kulinarisch bei einem Bescuh der Stadt eigentlich auch nicht vorbeikommt, ist die Kodbyens Fiskebar. Eröffnet vom Noma-Chefkoch ist dieses lockere Restaurant eine tolle Alternative für alle, die sich dessen noblen großen Bruder nicht leisten können. Das Konzept ist cool, auf dem Menü stehen vornehmlich frische, gesunde und leckere Fischgerichte und die Preise sind zumindest halbwegs erschwinglich.

Ein Bummel durch die Torvehallerne: Kopenhagens größter überdachter Markt, ist ein Genuß, den ihr bei eurem Männertrip nicht verpasst haben dürft. Auch hier geht es mehr oder weniger ums Essen, aber ein Besuch ist auch eine gute Gelegenheit, etwas für die Daheimgebliebenen einzukaufen. In der Halle befinden sich über 60 Verkaufsstände mit hochwertigen, frischen Erzeugnissen. Hier könnt ihr euch nochmal zu günstigeren Konditionen als im Restaurant durch die leckersten dänischen Delikatessen durchprobieren. Eine süße Spezialität, die ihr hier findet, sind zum Beispiel die Flødeboller. Wie man den Namen richtig ausspricht? Am Nähesten kommt ihr dem Ganzen, wenn ihr so tut, als hättet ihr eine heiße Kartoffel im Mund. Aber selbst dann bleibt den Dänen sicher nur ein Schmunzeln über die unwissenden deutschen Touristen übrig.

Bierauswahl in Dänemark

Trinken wie die Dänen: Besonders stolz sind die Dänen natürlich auf ihr Bier, das sie Øl nennen. Schon zu Wikingerzeiten war man hierzulande verrückt nach dem Gerstensaft und auch heute trinkt der Durchschnittsdäne rund 80 Liter pro Jahr. Neben den berühmten dänischen Bieren Carlsberg und Tuborg solltet ihr während eurer Herrenreise nach Kopenhagen aber auch Biere bekannter Mikrobrauereien wie etwa das Kopenhagener Mikkeller probieren. Doch auch im Bereich der Spirituosen hat das Nordvolk euch einiges zu bieten: Neben dem milden, gelblichen Aquavit und dem bitteren Gammel Dansk – beides dänische Nationalgetränke – solltet ihr auch in Dänemark hergestellten Wodka oder Elg Gin probieren. Wer es etwas süßer mag, liegt mit dem dänischen, seit 1818 nach Originalrezept hergestellten Heering Cherry Likör goldrichtig.

So könnt ihr über uns eure Männerreise nach Kopenhagen buchen

Na, träumt ihr jetzt schon von einem unvergesslichen JGA in der dänischen Hauptstadt? Wenn ihr Interesse für unsere Aktivitäten und Angebote habt, nehmt doch einfach mit uns Kontakt auf – ihr könnt uns schreiben oder einfach anrufen. Wir stellen euch gerne in ein erstes unverbindliches Angebot zusammen und beantworten alle Fragen, die euch jetzt vielleicht durch den Kopf schwirren. Mit uns verläuft eure Planung und Organisation schnell und unkompliziert. Dabei richten wir uns ganz nach euren individuellen Bedürfnissen und Wünschen.

Ihr müsst noch keine genaue Planung im Kopf haben, um euch bei uns zu melden, es reicht, wenn ihr diese drei Fragen beantworten könnt: Wie viele Leute kommen mit, wann soll die Reise stattfinden und wie viel wollt ihr maximal ausgeben? Sobald diese Dinge geklärt sind, können erste ernsthafte Pläne für euren Junggesellenabschied Kopenhagen Gestalt annehmen.

Es steht noch nicht alles hundertprozentig fest? Wir kenne das, manche Leute in der Gruppe haben noch nicht zugesagt, bei der Datumsauswahl wird noch gewackel – alles kein Problem. Dann planen wir zunächst eben erstmal grob und auf Basis einer Mindestteilnehmerzahl.

Wenn dann irgendwann alles endgültig feststeht und ihr entscheidet uns mit der Planung und Organisation eures legendären JGA Kopenhagen zu beauftragen, geht es an die Erstellung des verbindlichen Angebotes. Erst dann wird eine Anzahlung in Höhe von 50 Prozent der Endsumme fällig. Damit können wir Unterkunft und Aktivitäten für euer Wunschdatum sichern.

Wir kümmern uns übrigens über die gesamte Zeit um euch von der Vorbereitung eurer Reise bis zum Moment der Abreise in Kopenhagen. Und auch vor Ort sind wir für euch da. Wir haben ortskundige Koordinatoren und Guides, die rund um die Uhr für Fragen und praktische Hilfestellung zur Verfügung stehen. Sie kennen sich in der Stadt bestens aus und freuen sich, euch behilflich zu sein. So seid ihr rundum versorgt und könnt den Junggesellenabschied in vollen Zügen genießen.

Warum den JGA mit Pissup feiern?

Das Pissup Team plant deinen JGA in Budapest!

Ain’t nobody got time for this: Seien wir mal ehrlich, wir sind jetzt in einem Alter, wo man nicht so eben mal Tage und Wochen für Gruppenabsprachen und Angebotsrecherche aufwenden kann. Und eines steht nunmal fest: Einen tollen Junggesellenabschied zu organisieren, kostet Zeit. Das kann Stress verursachen, den ihr euch am besten dadurch spart, dass ihr die nervige Detailarbeit an uns übergebt. Denn Pissup Reisen ist der Ansprechpartner für einen entspannten und unvergesslichen Junggesellenabschied. Unsere Reiseberater übernehmen die anstrengende Planung und Organisation eures Junggesellenabschiedes und sorgen für alles, was zum pefekten Wochenendtrip dazugehört – von A wie Ankunft bis Z wie Zimmermädchen-Strip.

Mit uns holt ihr euch die JGA-Experten schlechthin ins Boot. Wir organisieren schon seit 2001 großartige Junggesellenabschiede und Partyreisen zu über 25 unterschiedlichen Destinations. In dieser Zeit haben wir bereits mehr als 200.000 Menschen mit unseren Angeboten glücklich gemacht.

Kopenhagen Ansicht Nyhavn

Insbesondere in Kopenhagen verfügen wir über jede Menge Erfahrung, da sich hier eine unserer Arbeitszentralen befinden. Euer Vorteil dabei: Wir wissen, wo in Kopenhagen die Post abgeht, welche Clubs den Hype wert sind und welche Aktivitäten ihr auf gar keinen Fall verpassen dürft.

Plant mit uns euer JGA-Abenteuer in Kopenhagen und erlebt einen Trip, der die Typen von Hangover alt aussehen lässt. Wir glauben, dass tolle Events wie diese nicht nur bleibende Erinnerungen, sondern auch Freundschaften schmieden!

Die Nr. 1 JGA-Agentur in Europa für legendäre Partyreisen seit 2001.

Eine Autorität in Sachen JGA Die Nr. 1 JGA-Agentur in Europa für legendäre Partyreisen seit 2001.

Professionell organisiert und stressfrei geplant.

100% kostenlose Beratung Professionell organisiert und stressfrei geplant.

Mühelos Geld einsammeln. Jeder zahlt nur seinen eigenen Anteil.

Separat zahlen Mühelos Geld einsammeln. Jeder zahlt nur seinen eigenen Anteil.

Persönliche Reiseberater & 24/7 Vorort-Service

Betreuung rund um die Uhr Persönliche Reiseberater & 24/7 Vorort-Service

Du brauchst Hilfe?

Ruf uns an unter 0800-723-7979 oder

       Schick uns eine Nachricht