Riga Bobfahren im Winter image

Bobfahren im Winter in Riga

Bobfahren im Winter in Riga

Was ist inklusive?

  • Zwei rasante Bobfahrten
  • alles nötige Equipment
  • Transport
  • Guide
Tagsüber
Beliebt
  • Überblick

Ihr feiert euren Junggesellenabschied im Winter und die ganzen coolen Sommeraktivitäten fallen weg? Ärgert euch nicht, auch der Winter hält spezielle Programme bereit. Rast etwa mit einem professionellen Bob, wie er auch bei den olympischen Winterspielen verwendet wird, im rasanten Tempo eine der längsten und anspruchsvollsten Bobstrecke Europas hinunter. Der ultimative Adrenalin-Kick für euren JGA in Riga!

Um was geht’s?

Um eine rasante Abfahrt, die ihr so schnell nicht mehr vergesst. So macht ihr nicht nur die Abende eures Männerwochenendes, sondern auch eure Tage in Riga zum unvergesslichen Erlebnis.

Wie läuft es ab?

Unser Guide holt euch an eurer Unterkunft ab und bringt euch im privaten Minibus zur außerhalb des Stadtzentrums gelegenen Wintersportanlage. Hier werdet ihr von den Mitarbeitern vor Ort in Empfang genommen und erhaltet eine professionelle Einweisung in den Umgang mit dem Sportgerät. Zwei Mal darf jeder mit Vollkaracho in den kleinen, wendigen Bobs die Bahn hinunterrutschen.

Wo, wer, wie lange?

Für die Fahrt zur Bob-Anlage solltet ihr je Strecke rund 45 bis 50 Minuten einplanen. Diese Winteraktivität ist nur verfügbar im Zeitraum von November bis März. Während großer Wettkämpfe kann die Bahn nicht von Besuchern genutzt werden. Gebt euren Pissup-Reiseberater Bescheid und wir überprüfen für euch die Verfügbarkeit der Anlage an euren Wunschdaten.

Was ihr sonst noch wissen müsst

Die Bobfahrt ist vor allem etwas für die Adrenalinjunkies unter euch, denn so nah über dem Boden in die Kurven der Bahn gepresst, kann einem bei dem Tempo schon mal Heidenansgt werden. Jippiiiiie! :)

 

Das sagen unsere Kunden über uns

Du brauchst Hilfe?

Ruf uns an unter +49-89-120895939 oder

Schick uns eine Nachricht