08-09-2018

Polterabend: Das kommt auf die Trauzeugen zu

Beim Polterabend sind die Trauzeugen gefragt

So planst du einen unvergesslichen Polterabend

Auch wenn seit 1998 bei der standesamtlichen Trauung keine Trauzeugenpflicht mehr besteht, wollen viele Hochzeitspaare doch nicht auf die alte Tradition verzichten. Dem Trauzeugen kommen dabei viel mehr Aufgaben zu als nur die Bezeugung der Eheschließung.

Vor allem muss er in der Rolle des Organisators im Hintergrund der Hochzeit die Fäden ziehen und dafür sorgen, dass die Feier reibungslos verläuft. Und auch beim Junggesellenabschied und dem Polterabend ist er die zentrale Figur. Was Trauzeugen über den Polterabend wissen sollten, erklären wir euch in diesem Text.

Grundsätzlich könnte man meinen, dass Polterabende pflegeleichte Veranstaltungen sind – schließlich läuft das Ganze ohne Einladungen und relativ zwanglos ab. Doch täuscht sich, wer denkt, dass es deshalb keinerlei Organisationsbemühungen bedarf.

Polterabend – die Party vor der Party

Wie bei jeder guten Party sind zentrale Fragen bezüglich Essen und Trinken sowie zu einem möglichen Unterhaltungsprogramm zu klären. Hinzu kommen beim Polterabend spezielle Bräuche, die zu beachten sind. Ihr seht: Die Dinge einfach ihren Lauf nehmen zu lassen wird nicht funktionieren.

Grundsätzlich braucht es also einen oder mehrere Köpfe, die bei der Planung des Polterabends den Hut aufhaben. Im Normalfall wird das Brautpaar die Trauzeugen oder einige enge Freunde beauftragen, sich für den Polterabend etwas einfallen zu lassen.

Solltest du nun also vor dieser Mammutaufgabe stehen, dann musst du die folgenden Fragen für dich beantworten:

Polterabend: Wo, wann, wie viele?

Traditionell wird der Polterabend vor dem Haus der Braut oder der Eltern der Braut gefeiert. Damit wäre die Frage des Wo ja eigentlich beantwortet. Ist sie aber nicht.

Heutzutage entwickelt sich der Polterabend mehr und mehr zu einer Art Hochzeits-Ersatzfeier, an der alle teilnehmen können, für die bei der Hochzeit selbst womöglich kein Platz sein wird – weshalb es immer öfter bereits für den Polterabend einer besonderen Location bedarf.

Das kann ein Club sein oder auch die Gartenkneipe. Wobei zu beachten ist, dass das Brautpaar in diesem Fall den Ort wählen und auch organisieren sollte.

Meistens findet der Polterabend zuhause statt

Bei der Datumsfrage sieht die Tradition einen Abend relativ kurz vor der eigentlichen Hochzeit vor, ursprünglich sogar den Abend direkt vor dem Hochzeitstag.

Allerdings wird heute auch immer öfter davon abgewichen und der Polterabend mitunter schon Wochen im Voraus gefeiert. Vorteil: Das Brautpaar (und auch die Gäste) sind bei der Trauung ausgeruht – welche Braut hat schon gern Augenringe, wenn sie vor den Altar tritt?

Bleibt die einzige tatsächlich knifflige Frage: Wie viele Gäste werden teilnehmen? Da bei einem Polterabend keine Einladungen versandt werden und im Grunde jeder kommen kann, ist die Gästezahl letzten Endes kaum kalkulierbar.

In ländlicheren Gegenden steht durchaus mal plötzlich die komplette Dorfgemeinschaft vor der Tür – aber vielleicht läuft die Party auch nur mit den engeren 30 bis 40 Freunden, Bekannten und Verwandten ab.

Für die Getränke- und Essensplanung stellt diese Ungewissheit eine riesige Herausforderung dar. Die Autorin Nadine S. Schill empfiehlt in ihrem Ratgeber „Hochzeitsplanung für Dummies“, Getränke möglichst auf Kommission zu kaufen, sodass nicht verbrauchte Spirituosen und Softdrinkflaschen beim Händler zurückgegeben werden können.

Das erlaubt es, bei der Vorbereitung großzügig vorzusorgen und für den Fall, dass mehr Gäste kommen als erwartet, gewappnet zu sein. Beim Essen lässt sich ihr zufolge das Vorratsproblem mit Gulaschkanonen oder Riesenportionen Chili con Carne lösen, auch Salate sind praktisch.

Getränke sollten ausreichend vorhanden sein

Wie erfahren die Gäste vom Polterabend?

Da keine offiziellen Einladungen verschickt werden, bedarf es anderer Mittel und Wege, um kundzutun, wann und wo der Polterabend stattfindet.

Per WhatsApp, SMS, Mail oder auch einfach nur Mund-zu-Mund-Propaganda lässt sich die Info aber einfach weitertragen. Am besten, der Trauzeuge übernimmt das Rühren der Werbetrommel.

Zu den potentiellen Gästen gehören dabei Freunde, Verwandte, Bekannte und natürlich auch Kollegen.

Die Anzahl der Gäste kann variieren

Wie hat ein Polterabend abzulaufen?

Anders als für die Hochzeit gibt es für den Polterabend keinen festen Ablaufplan. Es handelt sich einfach um eine große Party mit ziemlich vielen Leuten. Wichtig ist vor allem, dass für die Grundbestandteile gesorgt ist: Essen, Trinken, Musik.

Dazu gesellen sich einige Bräuche wie der des Porzellanzerschlagens (siehe nächster Punkt). Ansonsten dient der Polterabend dazu, Zeit mit Freunden und Bekannten zu verbringen und eine schöne Zeit zu verleben – viel mehr ist es nicht.

Wie war das gleich nochmal mit dem „Scherben bringen Glück“?

Einer der zentralen Bräuche beim Polterabend ist das Zerschlagen von Porzellan, Steingut und Keramik – also quasi das eigentliche Poltern. Dem Aberglauben nach sollen damit die bösen Geister vertrieben und das Glück des Brautpaares gesichert werden. Daher auch die weit verbreitete Redensart, dass Scherben Glück bringen sollen.

Das Material für das Poltern bringen die Gäste mit. Neben nicht mehr benötigten Tassen und Tellern aus dem Küchenschrank sind zum Beispiel auch Waschbecken und Kloschüsseln beliebt.

Auf keinen Fall zerschlagen werden dürfen hingegen Gläser und Spiegel: Während Glas als Symbol für das Glück steht, was ja nun gerade nicht zerbrochen werden soll, verbindet der Volksmund mit einem zerbrochenen Spiegel sieben Jahre Pech. Und das soll dem Brautpaar definitiv nicht widerfahren.

Das anschließende Aufräumen der Scherben gehört im Übrigen auch fest zum Ritual des Polterabends dazu – und es obliegt dem Brautpaar, wieder Ordnung vorm Haus zu machen.

Symbolisch steht dies für das Teilen der Aufgaben und ganz allgemein des ganze Lebens. Praktisch läuft die Arbeitsteilung dabei meist so ab: Die Frau kehrt zusammen, der Mann schaufelt die Scherben in einen Container.

Und die Gäste? Nun ja – die lassen es sich oft nicht nehmen, den Container im Anschluss noch einmal auszukippen…

Scherben bringen dem Brautpaar Glück

Welche Kleidung ist die richtige?

Während bei der Hochzeit eine sehr strenge und beim Junggesellenabschied mitunter eine vorgegebene Kleiderordnung gilt, lässt sich die Frage nach dem Outfit für den Polterabend ziemlich einfach beantworten: Bequem sollte es sein.

Es handelt sich nämlich um keinen offiziellen Termin, der nach festen Regeln abläuft, sondern um eine lockere Feier. Denkbar sind natürlich trotzdem Mottofeiern, wenn es das Brautpaar wünscht – warum zum Beispiel nicht eine Bad-Taste-Party veranstalten, bei der gepoltert wird?

Oder bei einer Feier im Stile von Halloween die bösen Geister mit einer Hand voll guten Geistern austreiben

Meistens läuft der Polterabend ganz entspannt ab

Müssen die Gäste beim Polterabend etwas schenken?

Nein. Aber sie machen es trotzdem oft. Zu unterscheiden sind dabei zwei Kategorien von Gästen: jene, die auch zur Hochzeit eingeladen sind, und jene, die nur am Polterabend teilnehmen.

Während Erstere ihr Geschenk im Regelfall erst zur Hochzeit überreichen, nutzen Letztere häufig die Gelegenheit, bereits vorab etwas meist Kleineres zu übergeben. An dieser Stelle kommt auch wieder der Trauzeuge ins Spiel: Sinnvoll ist es, einen Geschenktisch aufzubauen.

Organisiert werden sollte außerdem, dass (a) die Geschenke in regelmäßigen Abständen ins Haus gebracht werden und (b) jemand markiert, welches Geschenk von welchem Gast stammt.

Dem Brautpaar erleichtert das im Nachhinein, sich für die Geschenke bei den entsprechenden Gästen zu bedanken. Denn beim Polterabend selbst fehlt meist die Zeit, sich mit allen Gaben intensiv auseinanderzusetzen. Die Markierung könnte dabei der Trauzeuge übernehmen.

Über kleine Geschenke freut sich das Brautpaar

Welche Spiele werden bei einem Polterabend gespielt?

Wenn man es sich einfach machen will, dann spielt man einfach die gleichen Spiele, die auch bei einer Hochzeit möglich sind – also Brautpaarquiz, Hochzeitsrätsel und Co. Wadenraten wird auch immer gern genommen und sorgt für heitere Stimmung, ohne dass es dabei eines größeren Vorbereitungsaufwands bedarf.

Eine schöne Idee, die dafür sorgt, dass die Polterabend-Gäste miteinander ins Gespräch kommen, hat Gofeminin: Nehmt euch bekannte Paare her wie Brad Pitt und Angelina Jolie oder Biene Maja und Willi und verteilt zu Beginn an jeden Gast eine seinem Geschlecht entsprechende Promi-Karte.

Ziel ist dann bis zum Ende des Polterabends, den jeweiligen Partner unter den Gästen zu finden. Für Single-Gäste ergibt sich so auch gleich noch eine wunderbare Flirtmöglichkeit…

Die nächsten Schritte:

  1. Du hast Ideen & Anregungen für deinen JGA bekommen? Dann wähle ein Reiseziel & stell dir hier deinen eigenen legendären Junggesellenabschied zusammen!

  2. Vermeide Anfängerfehler & hole dir Tipps von den Profis! Lade dir unsere kostenlose JGA-Planungsvorlage herunter!

Patrick Burmeier profile

Geschrieben von Patrick Burmeier

Wir organisieren legendäre Junggesellenabschied in ganz Europa seit 2001: Ein JGA im "Hangover"-Stil ist mit uns garantiert!
Eigenen JGA planen

oder anrufen 089-120895939

Junggesellenabschied planen: GRATIS Spickzettel per E-Mail!
  • Tipps von den Pissup-Experten
  • Die häufigsten Fehler
  • Die besten Programmideen
Herunterladen